WetterOnline
Das Wetter für
Hemer
 

[Anfrage / Bestellung] [AGB] [Impressum] [Öffnungszeiten und Lageplan] [Bambus Preisliste und Versand]

Fargesia murielae Bimbo                                                      Deutsche Namensgebung:  Zwergbambus

Fargesia murieliae Bimbo

Fargesia ´Bimbo` auch der „Kleine Gartenbambus“ genannt, ist für kleine dichte Hecken von 0.5 m bis 1,5 m geeignet. Diese kleine und buschige Fargesia ist aus der Bambusblüte Ende der 80ziger Jahre in Dänemark durch die Firma Thyme, aus den vorhandenen Murieliae Sämlingen selektiert worden und seit 1990 bekannt. So weit man handvermehrte Fargesia Bimbo kauft, ist man von der nächsten Bambusblüte dieser Sorte ca. 70-80 Jahre entfernt. Die Fargesia murielae Bimbo ist die bisher kleinste handvermehrte, winterharte Fargesia die in den Handel gekommen ist. Andere mir bekannte kleinwüchsige Fargesia Sorten stammen in der Regel aus Laborvermehrung

Fargesia Murielae Bimbo

 

 

 

Fargesia Bimbo wächst aufrechter als andere Fargesia murielae Sorten, da die Halme schneller ausreifen und sich erst beblättern, wenn die Halme hart geworden sind. Die meisten Fargesia Murielea Sorten zeichnen sich im Winter durch starkes Blattrollen aus. Zwischen –18°C und -26°C bekommen die unterschiedlichen Sorten dieser Art Blattschäden. Ab –25°C ist auch mit Halmschäden zu rechnen.

 

 

 

 

Fargesia Bimbo ist für schattige und halbschattige Standorte bestens geeignet. Je wärmer und sonniger der Standort ist, um so größer ist der Wasserdurst der Pflanze, der sich aber gegenüber anderen Sorten wegen der kleinen Pflanzengröße im Rahmen hält. In einem vollschattigem Fichtenwald oder als Unterbepflanzung anderer Hochgewächse fühlt sich die Fargesia murielae Bimbo am wohlsten. Als Winterschutz bindet man die Pflanze zu einer Säule zusammen und senkt somit die Verdunstungsfläche der Fargesia Bimbo.

Fargesia Murielae Bimbo

Fargeisa Bimbo ist auch besonders gut für Kübelbepflanzung geeignet. Einen hohen Sichtschutz kann man mit dieser Bambussorte natürlich nicht aufbauen, sondern nutzt diese Pflanze für räumliche Gestaltungen. Um dem „Kleinem“ ein gutes Überleben im Topf zu ermöglichen, sollte das Pflanzgefäß ausreichend dimensioniert werden. Als Bodensubstrat wählt man eine Mischung aus Blumenerde und TKS2 (gedüngter Weiß-Torf). Der TKS2-Anteil sollte mindestens zwischen 40-70% betragen. Je höher der TKS2 Anteil im Topf, je weniger oft muss gewässert werden. Alle Fargesia murielae Sorten lieben sauren Boden. Das hochprozentige Weiß-Torfgemisch dient zusätzlich als starker Wasserspeicher und erleichtert die Wasserversorgung der Bimbo im Topf, wenn Sie im Hochsommer mal verreisen und der Gartenbetreuer nicht alle zwei Tage zum bewässern kommen soll. Es darf nie zu Staunässe kommen, da Sie so Ihren Liebling töten! Bitte achten Sie immer darauf, dass die Wasserablauföffnung im Topfboden ausreichend groß ist. Auf Terrasse oder Balkon stellen Sie die Topfpflanze, bei längerer Abwesenheit, in den dauerhaften Schattenbereich. Gleiches gilt für die gesamte Winterzeit. Wer seine Bimbo mag, aber keinen grünen Daumen hat, sollte sich im Gartencenter einen Feuchtigkeitsindikator (grüner Einsteckstab ins Erdreich mit einem kleinem Sichtfenster; Farbe rot = trocken, Farbe blau = feucht) kaufen. Wird in der Regel für Balkonblumenkästen verwendet und kostet nicht viel. So braucht man nicht auf das Blattrollen warten, womit die Pflanze den Wassermangel signalisiert.

Anmerkung: . Die Fargesia Bimbo ist ein idealer Grundstock, um durch Schnittmaßnahmen kleine kugelige Formen in seinem Garten zu gestalten ! Durch sein langsames Wachstum ist der Formschnitt nur ein bis zwei mal im Jahr auszuführen und man hat immer ein ordentliches Gesamtbild vor Augen.

Unsere Pflanzen werden durch konventionelle Handteilung von der Mutterpflanze gewonnen. Bambus Heppingsen verkauft nur sortenechte und handvermehrte Pflanzen dieser Sorte.

 

Beschreibung und Bewertung:  Fargesia Bimbo

  • Habitus der Pflanze:   straff aufrechter kugeliger Wuchs, 1,5 m bis maximal 2 m
  • Halmfarbe:    grün, die Zweige färben in starker Sonne leicht rötlich-gelb aus
  • Halmdicke:    maximal 2-6 mm
  • Blattform:    knapp 0,5 cm breit und bis 5-6 cm lang, weiches Blatt
  • Wuchshöhe maximal:  2 m an einem idealem Pflanz-Ort in Europa
  • Wurzelbegrenzung:   nicht nötig, minimaler Platzbedarf 0,75 m
  • Eignung für Kübel:   sehr gut geeignet, minimale Kübelgröße 50 Liter
  • Eignung Sonne 6-12 Std. Sonne:                  +
  • Eignung Halbschatten 3-6 Std. Sonne:        ++
  • Eignung Vollschatten 0-3 Std. Sonne:          -
  • Winterhärte bis 200 m N.N.: in Städten bis 300 m sehr gut
  • Winterhärte über 300 m N.N.: sehr gute Eignung, Standort mit Ostwind zur Säule binden
  • Wasserbedarf der Sorte:  erhöhter Bedarf bei Pflanzung in vollsonniger Lage
  • Blühsicherheit:   nächste Blüte in 70-80 Jahren zu erwarten
  • Bodensubstrat:
  • Anfälligkeit:

 

Testbericht :      Eine super Sorte für kleine Hecken. Der Höhenzuwachs verlangsamt sich ab einer Pflanzenhöhe von 1 m dann rasant. Wo bei den meisten Fargesien Sorten bei ca. 10 Jahren mit der Endhöhe gerechnet werden kann, ist dies mit Bimbo bei 15-20 Jahren der Fall. Wer schneller auf eine Endhöhe von 2m -2,5m kommen will, dann aber trotzdem keinen Höhenschnitt in Zukunft machen will, ist mit der Fargesia Floh besser bedient. 

Zur Diaschau:    folgt später

 

zurück zur Auswahl                                                                                                                                               Seitenanfang

BH Logo

Ihre Bezugsquelle für Bambus in der Region NRW / Ruhrgebiet / Sauerland / MK / Hemer

© 2010 Dipl.-Ing.  Jürgen Scholz   Land- und Forstbetrieb   Bambus Heppingsen